Am 13.4.2018 unternahm die P1-Klasse eine - wenn auch bedrückende, so doch interessante - Exkursion in die Gedenkstätte Mauthausen. Die Bilder sprechen für sich.

Fotos Gedenkstätte Mauthausen

 

 

 

 

Auch heuer wieder haben wir uns sehr gefreut, so viele BesucherInnen zum Tag der offenen Tür bei uns im Poly begrüßen zu dürfen! Da hat sich die viele Arbeit, die wir uns bei den Vorbereitungen gemacht haben, wirklich ausgezahlt!

 

Hier die Fotos:

Tag der offenen Tür 2017/18_Fotos Teil 1

Tag der offenen Tür 2017/18 Fotos Teil 2 

 

 

 

 

 

 

 

An einem tollen Workshop von "Zentrum Polis" nahm kürzlich die P1-Klasse teil: Es wurde ein Planspiel zum Thema "Flucht & Asyl" veranstaltet, im Rahmen dessen jede/r SchülerIn eine Rolle zugeteilt bekam und versuchen musste, sich so gut wie möglich in diese hineinzuversetzen. Sechs "Flüchtlinge" plagten sich gemeinsam mit zwei engagierten, aber zunehmend überforderten "Sozialarbeitern" damit herum, ihre Asylanträge so auszufüllen, dass diese nicht sofort von der Fremdenpolizei aufgrund von Formfehlern wieder abgewiesen wurden. Danach ging es zum Interview, bei dem die eigene Geschichte der Flucht erzählt werden und die Fragen der RichterInnen beantwortet werden mussten. Leider wurde manchen der Flüchtlinge ihre Geschichte nicht geglaubt, da sie viele Fragen nicht verstanden und dementsprechend unsicher antworteten. Ihr Asylantrag wurde abgelehnt und sie kamen im Computerraum in "Schubhaft". Bei einer anderen Asylwerberin fehlten wichtige Dokumente - auch ihr Antrag wurde abgewiesen und sie musste - bewacht von der Fremdenpolizei - auf ihre Abschiebung warten. Jeglicher Protest, dass dies doch sehr unfair sei, war nutzlos. Somit waren alle wieder froh, als sie schließlich ihre Verkleidungen und Rollen wieder abschütteln und als die nach Hause gehen durften, die sie waren: Jugendliche, die in Sicherheit aufwachsen dürfen und noch nie Kriegs- oder Gewalterfahrungen machen mussten. Und noch eine Erkenntnis ergab sich im Laufe dieses Tages: Fast alle SchülerInnen und auch die beiden LehrerInnen der P1-Klasse haben sozusagen "Migrationshintergrund", denn kaum jemand hat keine Verwandten oder Vorfahren - Omas, Opas, Tanten, Onkel, Vater, Mutter - die nicht irgendwann einmal aus dem Ausland nach Österreich zugewandert waren, sei es aus Bosnien, Kambodscha, Tschechien, Syrien, Deutschland, Polen oder Bad Ischl ;) !

 

 Hier noch ein paar Fotos: Flüchtlings-Workshop_2017-18

 

 

 

 

 

 

 

Erasmus+